Dauerzählung Bevölkerung und Wohnungen 2018

Dauerzählung Bevölkerung und Wohnungen 2018

Die Dauerzählung der Bevölkerung und der Wohnungen beginnt im Oktober 2018. Zum ersten Mal erhebt das ISTAT in Zusammenarbeit mit dem ASTAT die wichtigsten Merkmale der Wohnbevölkerung und ihre sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene jährlich und nicht mehr im Abstand von zehn Jahren wie bisher.

An der neuen Dauerzählung sind nicht mehr alle wohnhaften Haushalte beteiligt, sondern jedes Jahr nur eine Stichprobe von ihnen: 2018 werden es in Südtirol rund 11.700 Familien sein, die in 51 Gemeinden leben. Im Laufe des 4-Jahreszeitraumes 2018-2021 wird jede Südtiroler Gemeinde mindestens einmal an der Zählung teilnehmen.

Dank der integrierten Nutzung von statistischen Stichprobenerhebungen und Daten aus Verwaltungsdatenbanken ist die Dauerzählung der Bevölkerung in der Lage, jährlich Informationen zu liefern, die die gesamte Bevölkerung repräsentieren, aber gleichzeitig Kosten zu sparen und die Belastung für die Haushalte zu reduzieren. Die Informationen dienen den öffentlichen Entscheidungsträgern (Staat, Region, Provinz, Gemeinde), Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Körperschaften und Organisationen zur sinnvollen Planung ihrer Aktivitäten und Projekte, zur Erbringung von Dienstleistungen für die Bürger und zur Beobachtung von Programmen und Maßnahmen im Land.

Ab 2021 wird die amtliche Bevölkerungszahl alle fünf Jahre durch Dekret des Präsidenten der Republik auf der Grundlage der Ergebnisse der Dauerzählung der Bevölkerung bestimmt.

Im Jahr 2018 werden folgende Gemeinden an der Dauerzählung teilnehmen: Ahrntal, Algund, Auer, Bozen, Brenner, Brixen, Bruneck, Corvara, Enneberg, Eppan an der Weinstraße, Feldthurns, Franzensfeste, Freienfeld, Gais, Gargazon, Gsies, Jenesien, Kaltern an der Weinstraße, Kastelruth, Klausen, Kuens, Kurtatsch an der Weinstraße, Kurtinig an der Weinstraße, Laas, Lana, Laurein, Leifers, Lüsen, Mals, Marling, Meran, Moos in Passeier, Mühlbach, Niederdorf, Olang, Prad am Stilfser Joch, Rodeneck, Sand in Taufers, St. Leonhard in Passeier, St. Lorenzen, St. Pankraz, Sarntal, Schlanders, Schluderns, Sterzing, Taufers im Münstertal, Tirol, Toblach, Ulten, Villanders, Völs am Schlern

Fragebogen und Ausfüllanleitung

Zugang zum Online-Fragebogen

Anleitungen

 

 

Kontakte

Francesco Gosetti
Tel. 0471 41 84 25

Marion Schmuck
Tel. 0471 41 84 33

Martina Schwarz
Tel. 0471 41 84 36

Maria Plank
Tel. 0471 41 84 34

Irene Ausserbrunner
Tel. 0471 41 84 35

 

E-Mail:
censimentipermanenti.popolazioneareale@provincia.bz.it

censimentipermanenti.popolazionelista@provincia.bz.it

 

Grüne Nummer Astat:
800 649 122

 Sitemap