Bevölkerung

Die Bevölkerungsstatistik erhebt und untersucht verschiedene Aspekte der anwesenden Bevölkerung und Wohnbevölkerung eines Landes. Die Daten stammen aus der amtlichen Bevölkerungsstatistik und den Melde- und Standesämtern. Sie betreffen

  • die demografische Struktur und
  • die demografischen Bewegungen.

Die Daten spiegeln den Bevölkerungsstand nach strukturellen Merkmalen wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Familienstand, Staatsangehörigkeit und Haushaltstypologie wider und geben Aufschluss über die zahlenmäßige Veränderung durch Geburten, Todesfälle und Zu- und Abwanderungen.

Dabei ist anzumerken, dass der Bevölkerungsstand laut den Registern der Meldeämter von jenem der amtlichen Bevölkerungsstatistik abweichen kann, da es sich um unterschiedliche Datenquellen handelt.

Auch die Eheschließungen, Scheidungen und Trennungen werden im Rahmen der Bevölkerungsstatistik erfasst.

Anhand dieser Daten werden weiters Indikatoren zur besseren Übersicht berechnet. Dazu zählen z.B. Geburtenbilanz, Wanderungssaldo, Lebenserwartung, Geburtenrate, Eheschließungsrate, Scheidungsrate, Altersstrukturkoeffizient, Ausländeranteil, durchschnittliche Haushaltsgröße und noch einige mehr.

Aktuelles

weiter

Indikatoren

Indikatoren
BeschreibungDatumWert
Wohnbevölkerung am 31.12. (a)
2021 535.774
Lebendgeborene (a)
2021 5.176
Gestorbene (a)
2021 5.053
Wanderungssaldo (a)
2021 739
Durchschnittsalter (a)
2021 43,3
Altersstrukturkoeffizient (a)
2021 127,6
Gesamtfruchtbarkeitsziffer (a)
2021 1,71
Durchschnittliche Haushaltsgröße (b)
2021 2,3
Ausländeranteil (%) (a) 2021 10,6
Anteil kirchlicher Eheschließungen (%) 2020 18,6
Eheschließungsrate (je 1.000 Einwohner) 2020 3,2
Ehescheidungsrate (je 10.000 Einwohner) 2020

11,3

(a) Quelle: ISTAT (vorläufige Daten)

(b) Quelle: ASTAT, Auswertung der Bevölkerungsregister der Gemeinden