Wirtschaft und Unternehmen

Die Wirtschafts- und Unternehmensstatistiken befassen sich mit den Unternehmen, Arbeitsstätten und Arbeitskräften, untersuchen verschiedene Merkmale derselben (Unternehmensgröße, Tätigkeitsbereiche, Bilanzen) und liefern Daten zur Berechnung von Wirtschaftsindikatoren.

Der Großteil der Unternehmen konzentriert sich auf das produzierende Gewerbe und den Dienstleistungsbereich. Die in diesen Bereichen erzeugten Güter- und Dienstleistungsströme beschränken sich dabei nicht nur auf das Inland, sondern erstrecken sich über den Außenhandel auch auf das Ausland.

Weitere Themen dieses Bereichs sind die Forschung und Entwicklung, Innovation und der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in den Unternehmen.

Das Südtiroler Kreditwesen umfasst verschiedene Aspekte, wie beispielsweise die Banken, Bankschalter, Spareinlagen, Mittelbeschaffung, Konsumkredite, Darlehen und Zinsen.

Die Zahl der Konkurse ist ein wichtiger Indikator für die Wirtschaftslage und wird vom Gericht bereitgestellt.

Aktuelles

weiter

Indikatoren

Indikatoren
BeschreibungDatumWert
Aktive Unternehmen in Produktion und Dienstleistungen 2016 44.314
Betriebliche Wertschöpfung je Beschäftigten (Euro) 2015 57.197
Personalaufwand je unselbstständig Beschäftigten (Euro) 2015 39.626
Export (Mrd. Euro) 2017 4,7
Import (Mrd. Euro) 2016 4,2
F&E-Ausgaben in % des BIP 2015 0,75
Innovierende Unternehmen (%) 2012-2014 30,7
Unternehmen mit Webseite (%) 2016 85,7
In Südtirol tätige Banken 2016 68
Bankschalter je 10.000 Einwohner 2016 7,0
Konkurse 1. Halbjahr 2018 34

 Sitemap